News / Leistungen ,

Digitalbonus Bayern - JETZT wieder beantragen

Ab 1. August 2017 können wieder Anträge gestellt werden.

Dokumente digitalisieren - Schluss mit den Papierstapeln.
Schluss mit der Papierflut - Förderung jetzt nutzen!

Wichtge Pressemitteilung des Staatsministeriums:

 

Ab dem 1. August 2017 können wieder Digitalbonus-Anträge gestellt werden. Sie können Ihre Projekte förderunschädlich starten, nachdem Sie die Zustimmung zum vorläufigen Maßnahmenbeginn von der zuständigen Regierung erhalten haben. Die Bewilligungen durch Förderbescheide und die Auszahlungen werden erst im Jahr 2018 erfolgen.

Die Bayerische Staatsregierung konnte zusätzlich zum bisherigen Budget weitere Fördermitteln mobilisieren. Nachdem die Jahrestranche 2017 für das Programm bereits im Mai ausgeschöpft war, kann der Digitalbonus durch die zusätzlichen Mittel bereits 2017 wieder beantragt werden.

 

Hier die offizielle Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums.

 

Für kleine und mittlere Unternehmen ist es oft schwieriger als für Großunternehmen, Cyberattacken und Hackerangriffe rechtzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren, als für große Unternehmen. Ebenso ist es bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen - auch bei der Dokumentenverarbeitung. Selbstverständlich benötigt jedes einzelne Unternehmen eine eigene Digitalisierungsstrategie, die auch die IT-Sicherheit umfasst.

Um diese Unternehmen in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen und ihnen die Nutzung moderner und sicherer IT-Systeme, digitaler Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen zu ermöglichen, führt Bayern den Digitalbonus

 

Das Förderprogramm

Wettbewerbsfähigkeit erhalten und Wachstumspotentiale nutzen – im Zeitalter der Digitalisierung ist das vor allem für kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderung. Oft fehlt es an Zeit und Geld, um notwendige Investitionsentscheidungen zu treffen, Entwicklungsarbeiten anzugehen oder die Umstellung auf neue digitale Systeme und Geschäftsmodelle zu stemmen.

Mit dem Förderprogramm Digitalbonus will der Freistaat Bayern die kleinen und mittleren Unternehmen unterstützen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Der Digitalbonus ermöglicht den Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Der Digitalbonus ist ein wichtiger Baustein der Initiative Bayern Digital.

 

Ihre Chance - Jetzt mit den DokumentenManagern der GFB SEIBT AG ein Projekt planen und kalkulieren und 50% der Kosten vom Staat bekommen! Gleich Kontakt aufnehmen. Stichwort: Digitalbonus.

 

Informationen zum Förderprogramm.

Was sagt die Website des Bayerischen Wirtschaftsministeriums dazu?
 

Die Richtlinien zum Förderprogramm

Im Zeitalter der beschleunigten Digitalisierung benötigen alle Unternehmen eine Digitalisierungsstrategie, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten und Wachstumspotentiale nutzen können. Gerade bei den KMU besteht Nachholbedarf. Dabei wirken sich Größennachteile negativ aus. Die notwendigen Investitionsentscheidungen werden aufgeschoben, die Umstellung auf neue digitale Systeme und Geschäftsmodelle stellt eine große Belastung dar. Der bessere Schutz vor Hackerangriffen ist notwendige Begleitmaßnahme. Ziel des Digitalbonus ist es daher, KMU zu unterstützen, ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digital zu transformieren und ihre IT-Sicherheit zu verbessern. Hierzu stellt der Digitalbonus drei Varianten zur Verfügung.
 
Digitalbonus Standard - Bezuschussung mit 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal 10.000 €. Je einmal für die beiden Förderbereiche zu beantragen.
 
Digitalbonus Plus - Für Maßnahmen mit besonderem Innovationsgehalt, Zuwendung bis 50% und bis maximal 50.000 € Förderbetrag.
 
Digitalbonus Kredit - Zinsverbilligtes Darlehen von 25.000 € bis zu 2.000.000 € mit besonderen Möglichkeiten.
 
 

Gegenstand der Förderung

Die Förderung erfolgt für die
 
1. Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen durch IKT-Hardware, IKT-Software sowie Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen und

2. Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit im Unternehmen.
 
 
Unser Tipp: Beim Antrag keine Fahrkosten im Projekt mit angeben. Diese sind nicht förderfähig!
Ablauf der Förderung.
So läuft die Förderung. Quelle: digitalbonus.bayern.de

Zurück

News durchsuchen

weitere Meldungen

22.01.2018
News /
Wir

DGUV Vorschrift ab 1.1.2018

Betreiber von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln sind also gesetzlich dazu verpflichtet, regelmäßig einen E-Check durchzuführen und müssen im Schadensfall den E-Check nachweisen, z. B. nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3),. Mit dem E-Check werden somit gefährliche Mängel frühzeitig erkannt und die Sicherheit am Arbeitsplatz erhöht.

Bei der V3 ist der Unternehmer verpflichtet den sogenannten E-Check für seine elektrischen Verbraucher prüfen zu lassen. Jedoch wissen die meisten Unternehmer dies nicht und werden oftmals erst mit der Aufforderung der Nachweiserbringung seitens der Versicherungen auf dieses Problem aufmerksam.

So unterstützen wir unsere Kunden.

weiter lesen
22.01.2018
News /

Business-Frühstück "Digitale Rechnung"

Elektronische Rechnungsverarbeitung
Ihr Frühstück wartet. Gleich anmelden!

 

Neue Termine 2018!

Dabei noch Kosten senken und Arbeit erleichtern. Geht das?


Bei einem leckeren Frühstück erklären wir Ihnen wie. GFG SEIBT AG - Business Frühstückreihe - Termine 1. Quartal 2018.   Sie wollen im Büro Abläufe vereinfachen, Kosten senken und mehr Zeit für Ihre Kunden? Dann besuchen Sie unser Business Frühstück zum Thema "Digitale Rechnung".

Die gesetzliche Basis, technische Lösungen und eine praktische Vorführung. Nach einem Besuch unserer Veranstaltung wissen Sie, wie Sie schnell und sicher digitale Belege verarbeiten können. Endlich nicht mehr vermuten, sondern wissen wie es geht.

weiter lesen
08.01.2018
News /

Dicke Luft im Büro? Wir haben was dagegen.

Dicke Luft im Büro - wir haben was dagegen.
Manchmal stinkt es einem schon gewaltig.

Verschiedenste Verunreinigungen in der Luft sowie eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit beeinträchtigen nicht nur das Wohlbefinden, sondern wirken sich auch negativ auf unsere Gesundheit aus und können sogar krank machen. Vor allem die Atemwege, Schleimhäute und die Haut reagieren gereizt. Dadurch können Bakterien, Viren, Allergene sowie sonstige Keime und Krankheitserreger ungehindert unseren Organismus angreifen. Man ermüdet schneller, die Leistung lässt nach, die Augen sind gereizt. Gerade in den Herbst- und Winter-Monaten führt dies zu steigenden Erkältungsrisiken, Infekten sowie allergischen Atemwegserkrankungen.

Was kann man tun, wenn die Luft im Büro zu dick wird?

weiter lesen