News / Produkte ,

Ricoh MP 501/601 - schnelle Drucker fürs Büro.

Papierkassetten für Formularsteuerung
Vollautomatisch bis zu 5 Formulare ansteuern.

Kostengünstige verteilte Drucklösung

Ricohs neue A4 MFPs bieten eine kostengünstige Lösung für verteilten Host-Druck. Weil sie mit der originalen IDPS-Druckoption ausgestattet sind, können MP 501SPF und MP 601SPF zum Drucken von Transaktionsdokumenten, wie Beipackzettel, Rechnungen und Berichte, die von Mainframe-Systemen erstellt wurden, genutzt werden. Aufgrund niedriger Gesamtbetriebskosten und dauerhafter Performance können sie in Filialen, Depots und Vertriebszentren als verteilte Drucklösungen eingesetzt werden, wodurch zentralisierte Druck- und Vertriebskosten reduziert werden.

Zu viele Formulare - kein Problem: Durch die Ausstattung mit bis zu 5 Papierkassetten können verschiedene Formate, Formulare und Materialien bis 220 g/m² zentral angesteuert werden.

Laserdrucker für Hochleistungsanforderungen

Auch als reiner Zentraldrucker verfügbar.

Die platzsparende und kostengünstige Drucktechnik auch als reiner Drucker nutzen. Die neuen MFPs sind Teil einer größeren Produktreihe von Ricoh, die sich gegenseitig ergänzen und als Teil einer einheitlichen Drucklösung installiert werden können. Die Druckversionen des Produkts, SP 5300DN und SP 5310DN, teilen die selbe produktive Leistung, Druckertreiber und Verbrauchsmaterialien. Hohe Volumen sind kein Problem mehr. Auch die A3-Farb- und Schwarzweiß-MFPs teilen den selben leistungsstarken Prozessor, das große Touchscreen-Bedienfeld, das intuitive Betriebssystem und umfangreiche Lösungskompetenz.

Kurzes Produktvideo zum Ricoh MP 601SPF:

 

Kurzvorstellung des Ricoh MP 601

Zurück

News durchsuchen

weitere Meldungen

22.01.2018
News /
Wir

DGUV Vorschrift ab 1.1.2018

Betreiber von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln sind also gesetzlich dazu verpflichtet, regelmäßig einen E-Check durchzuführen und müssen im Schadensfall den E-Check nachweisen, z. B. nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3),. Mit dem E-Check werden somit gefährliche Mängel frühzeitig erkannt und die Sicherheit am Arbeitsplatz erhöht.

Bei der V3 ist der Unternehmer verpflichtet den sogenannten E-Check für seine elektrischen Verbraucher prüfen zu lassen. Jedoch wissen die meisten Unternehmer dies nicht und werden oftmals erst mit der Aufforderung der Nachweiserbringung seitens der Versicherungen auf dieses Problem aufmerksam.

So unterstützen wir unsere Kunden.

weiter lesen
22.01.2018
News /

Business-Frühstück "Digitale Rechnung"

Elektronische Rechnungsverarbeitung
Ihr Frühstück wartet. Gleich anmelden!

 

Neue Termine 2018!

Dabei noch Kosten senken und Arbeit erleichtern. Geht das?


Bei einem leckeren Frühstück erklären wir Ihnen wie. GFG SEIBT AG - Business Frühstückreihe - Termine 1. Quartal 2018.   Sie wollen im Büro Abläufe vereinfachen, Kosten senken und mehr Zeit für Ihre Kunden? Dann besuchen Sie unser Business Frühstück zum Thema "Digitale Rechnung".

Die gesetzliche Basis, technische Lösungen und eine praktische Vorführung. Nach einem Besuch unserer Veranstaltung wissen Sie, wie Sie schnell und sicher digitale Belege verarbeiten können. Endlich nicht mehr vermuten, sondern wissen wie es geht.

weiter lesen
08.01.2018
News /

Dicke Luft im Büro? Wir haben was dagegen.

Dicke Luft im Büro - wir haben was dagegen.
Manchmal stinkt es einem schon gewaltig.

Verschiedenste Verunreinigungen in der Luft sowie eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit beeinträchtigen nicht nur das Wohlbefinden, sondern wirken sich auch negativ auf unsere Gesundheit aus und können sogar krank machen. Vor allem die Atemwege, Schleimhäute und die Haut reagieren gereizt. Dadurch können Bakterien, Viren, Allergene sowie sonstige Keime und Krankheitserreger ungehindert unseren Organismus angreifen. Man ermüdet schneller, die Leistung lässt nach, die Augen sind gereizt. Gerade in den Herbst- und Winter-Monaten führt dies zu steigenden Erkältungsrisiken, Infekten sowie allergischen Atemwegserkrankungen.

Was kann man tun, wenn die Luft im Büro zu dick wird?

weiter lesen