News / Wir ,

Weihnachtsaktion 2016 - IGG Sternstunden

GFG SEIBT AG unterstützt den AK Sternstunden

Leitung des Ak Sternstunden
Anna Treffurth und Nico Seibt leiten den AK Sternstunden.

Gemeinsam soziales Engagement aktiv erleben.

Die DokumentenManager der GFG SEIBT AG unterstützen das Engagement der Schüler mit einem Betrag von 500 €. Im Gegenzug haben sich die Schüler einen „GFG SEIBT AG – Stern“ in den Farben des Logos ausgedacht, den sie als Dankeschön produzieren und den wir an unsere Kunden verteilen können. Mehr als 1.000 Sterne wurden im Laufe der letzten Jahre für verschiedene wohltätige Zwecke verkauft. In diesem Jahr wird neben dem HOPE-Projekt (hier mehr Infos dazu) auch das Obdachlosenheim der Abtei St. Bonifaz unterstützt.

Bereits zum fünften Mal in Folge basteln Schüler des IGG diese Sterne aus 30 einzelnen 9x9 cm großen quadratischen Papierstücken. Anna Treffurth und Nico Seibt leiten den Arbeitskreis der SMV nun schon im fünften Jahr und sind echte „Sternprofis“. In der Stammbesetzung sind es sieben Schüler, die immer wieder durch Schüler unterstützt werden, die ihre Freistunden opfern. Denn immerhin ist man pro Stern rund eine Stunde beschäftigt. Diese Sterne werden für 5 € das Stück zugunsten des Obdachlosenprojekts St. Bonifaz verkauft.

Eine Auswahl an Sternen.
Verschiedenste Sterne sind im Angebot.

Das Obdachlosenheim St. Bonifaz

Durch einen Besuch der Abtei St. Bonifaz kam der Kontakt zwischen den Schülern des IGG Rosenheim dem Obdachlosenheim zustande. Beeindruckt von der Arbeit der Betreuer und den teilweise knappen finanziellen Möglichkeiten, entschlossen sich die Schüler in diesem Jahr die Aktion "Sternstunden" diesem Projekt zu widmen.

Seit jeher suchen arme und bedürftige Menschen Hilfe und Rat an den Pforten von Klöstern, und gerade die Abtei Sankt Bonifaz ist aufgrund ihrer Lage in der Mitte der Großstadt München ein bevorzugter Anlaufpunkt für Menschen in Not. Aufgrund der Erkenntnis, dass milde Gaben in Form von Geld und Klostersuppe allein nicht ausreichend sind, um die mannigfaltigen Notlagen wohnungsloser und armer Menschen zu lindern, entschloss sich Frater Emmanuel Rotter OSB zusammen mit einem Mitbruder, spezielle auf diesen Personenkreis zugeschnittene Angebote zu machen. Als diese Angebote im Laufe der Jahre immer besser angenommen wurden und aufgrund des Ansturms an einen geregelten Ablauf im Kloster nicht mehr zu denken war, entschloss sich der Konvent, auf dem Gelände der ehemaligen Klostergärtnerei einen Neubau zu errichten, in dem sämtliche Angebote für arme und wohnungslose Menschen gebündelt werden sollten. Dieses Haus wurde nach dem zweiten Abt von Sankt Bonifaz, Bonifatius Haneberg, benannt. Grundprinzip der Obdachlosenhilfe im Haneberghaus ist, obdachlosen Menschen ohne Vorbedingungen alle Angebote an einem Ort zu machen, die sie zu einem Überleben auf der Straße benötigen, und so zumindest eine weitere Verschlechterung ihrer Lebenssituation zu vermeiden.

 
 

Das Engagement der Abtei St. Bonifaz

Zurück

News durchsuchen

weitere Meldungen

11.11.2019
News /
Wir

Digitalisierung braucht starke Partner.

Pressebericht der digital imaging 05-2019

"Die Digitalisierung ist Thema Nummer 1 in der Büroorganisation und bringt viele neue Herausforderung mit sich. Moderne Finanzierungslösungen müssen mit diesen wachsenden Anforderungen Schritt halten. Gefragt sind Verträge, die nicht nur Hardware finanzieren, sondern dem Trend zu Komplettlösungen – von der Hardware über die Software bis hin zu Dienstleistungen – Rechnung tragen."

Ein Zitat aus der digital Imaging vom Mai 2019.

Flexibilität ist eine der wesentlichsten Eigenschaften bei der Digitalisierung und sollte auf allen Ebenen zu finden sein. Programme müssen anpassungsfähig sein und sich flexibel auf den Anwender einstellen. Der Beratungsansatz muss sich auf den Kunden ausrichten und flexibel auf Änderungen in den Anforderungen reagieren. Programmierer reagieren flexibel auf neue Prozessabläufe. Natürlich gehört zu alldem eine flexible Finanzierungstrategie.

weiter lesen
02.11.2019
News /
Wir

Ausbildung Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Viele Wege zum Traumberuf.

Wir bieten für Herbst 2020 eine interessante Ausbildungsstelle.   Die GFG SEIBT AG ist ein regional tätiges Unternehmen, das mit namhaften Lieferanten und Kunden zusammenarbeitet. Wir sind Vorreiter im Bereich Digitalisierung und Automatisierung im Büro. Als solches bieten wir eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem digitalisierten Büro.

 

Die Zukunft im Büro miterleben und mitgestalten - die ideale Herausforderung für junge Menschen mit Engagement, Interesse an moderner IT und Spaß am Kontakt mit Kollegen, Kunden und Lieferanten.

 

Wir bieten nach der Ausbildung weitere berufliche Fortbildungsmöglichkeiten an. Neben der Tätigkeit in der Auftrags- und Vertragsbearbeitung kann man auch in andere Bereiche wechseln. Gehen Interessen und Ziele Richtung digitale Technologien, dann steht die weitere Ausbildung zum Büroinformationselektroniker zur Verfügung. Interesse am Kunden und aktivem Verkauf, dann herzlich willkommen in der Vertriebs- und Kundenabteilung. Wenn digitale Prozesse und die Verbesserung von Arbeitsabläufen interessant sind, dann eine Weiterbildung zum IT-Prozess- und DokumentenManager an der FH.

Jetzt starten, Chancen wahrnehmen und später viele Chancen nutzen können. 

 

weiter lesen
31.10.2019
News /

#digitours´19 Neue Agenda für 7.11.2019

Angenehmer und stressfreier - Digitalisierung richtig nutzen.
Angenehmer und stressfreier - Digitalisierung richtig nutzen.

Am 7.11.2019 endet die digitours´19 mit der Schlussveranstaltung für den Raum Mühldorf/Traunstein/Altötting. Die Veranstaltung findet im neuen Gebäude der FOXiT GmbH in Edt 4, 84558 Kirchweidach statt.

Ab 13.30 Uhr haben Sie Gelegenheit mit Fachleuten und Spezialisten das Thema Digitalisierung im Büro zu erörtern.
In kurzen Fachvorträgen erwarten Sie neben den Informationen zu neuen Technologien auch durchaus kritische Betrachtungen zur fortschreitenden Digitalisierung.

Wir sind alle schon mehr oder weniger digitalisiert, weil es gar nicht mehr anders geht. Das Richtige daraus zu machen und erfolgreich diese Technologien zu nutzen, das ist die große Herausforderungen dieser Zeit. Nicht nur immer mehr und immer schneller, sondern eben auch sicherer, einfacher und leichter - das ist das Ziel.

Es gibt eine neue aktualisierte Agenda für den 7.11.2019.

 

 

weiter lesen